Von der Idee zum Unternehmen

Die Idee von Network of Arts entstand bereits 2017, als unser Co-Gründer Florian Paul Koenig als Künstler professionell tätig war. Er hat Werke produziert, Projekte realisiert und Ausstellungen im In- und Ausland gemacht. Dabei merkte er, wie die Systeme und Mechanismen in der Kunstwelt funktionieren. Dies begann ihn zu stören und er entschloss sich, etwas zu ändern.

Dank einem befreundeten Künstler lernte Florian den zweiten Florian kennen. Dessen Fokus liegt auf der Wirtschaft und dem Aufbau von Unternehmen. Auch die Suche nach dem geeigneten Partner aus der IT war eine kurze. Mit Christian Klauenbösch war schnell der Dritte gefunden.

Seither ist viel passiert und NoA hat sich vom Verein zur Aktiengesellschaft entwickelt. Doch unsere Grundüberzeugung ist dieselbe geblieben: Wir wollen für die Künstler:innen Möglichkeiten erschaffen, professionell arbeiten zu können, Geld zu verdienen und ihre Karriere voranzutreiben. Unsere Visionen kennen keine Grenzen.

Wir sind stolz, auf ein super Kernteam und Freelancer zählen zu können, die den Aufbau einer Kunstagentur erst möglich machen. Seit 2019 dürfen wir ausserdem auf die Unterstützung von Investor:innen zählen.

Wichtige Meilensteine

August 2020
1. Kunst & Bau — Wettbewerb & Ausschreibung

Im Auftrag unseres Kunden (LBB) erarbeiten wir ein Kunst & Bau Wettbewerbsprogramm in Zusammenarbeit mit TGS Architekten. In Zusammenarbeit mit Scheitlin Syfrig Architekten arbeiten wir parallel an einer Vision: Die Künstler:in als Fachplaner:in in Architekturwettbewerbteams zu integrieren.

Juli 2020
1. Skulpturenpark

Im Auftrag einer Kund:in planen wir einen Skulpturenweg in einem Klostergarten.

April 2020
1. Kunst & Bau Projekt

Im Auftrag des Löwencenters Luzern eröffnen wir unser erstes Kunst & Bau Projekt.

März — August 2020
Corona schlägt ein

Wir haben Glück, online zu sein, keine Fixkosten wie Miete tragen zu müssen. Trotzdem müssen viele Ausstellungen und Projekte verschoben werden.

März 2020
Launch unseres Artist Offices

Am Freitag, dem 13. März, publizieren wir unser komplett überarbeitetes Artist Office. Wir wechseln unser Geschäftsmodell, Künstler:innen bezahlen eine Abo-Gebühr, im Gegenzug erheben wir keine Kommission bei Online-Verkäufen.

Juni 2019
1. Bildungsworkshop

Im Auftrag des Studiengangs Kunst & Vermittlung der Hochschule Luzern Design & Kunst haben wir im Juni 2019 unseren allerersten Workshop zum Thema Kunstmarktrealität durchgeführt. Inkl. Besuch der Art Basel.

Mai 2019
Bildungsprogramm

Nach vielen Diskussionen mit Künstler:innen aus der ganzen Welt haben wir beschlossen, ein Bildungsprogramm zu starten. Erste Kundin: Hochschule Luzern Design & Kunst.

Mai 2019
1. Digitale Plattform für einen Kunden

Ein großer Schritt für uns. Für einen Firmenkunden haben wir unsere Plattform geklont, um seine eigenen Künstler zu verwalten. Dies hilft dem Kunden, sein Publikum zu vergrößern und seine Künstler:innen zu verwalten.

Februar 2019
NoA Förderfond

Am gleichen Tag wie unsere Gründung gründeten wir den NOA-Förderfonds, um die Arbeit unserer Künstler:innen zu unterstützen und zu fördern.

Februar 2019
Gründung der Aktiengesellschaft

Dank der Einnahmen von unseren Dienstleistungen und finanziellen Unterstützugn von Investor:innen konnten wir zu Beginn des Jahres die Network of Arts AG gründen.

Oktober 2018
Re-Launch unserer Plattform

Nachdem wir ein weiteres Jahr an unserer Plattform gearbeitet und auf unsere Nutzer gehört haben, starten wir unsere Plattform 2.0.

August 2018
10. Ausstellung erfolgreich eröffnet

Nach mehreren Shows mit Höhen und Tiefen eröffneten wir unsere erste Ausstellung in der Hauptstadt der Schweiz für einen Firmenkunden.

Dezember 2017
Auszeichnung

Wir sind sehr dankbar für den Zuschuss der Stadt Luzern. Dank der finanziellen Unterstützung (CHF 20’000.—) war es uns möglich, unsere Plattform weiterzuentwickeln.

September 2017
1. Ausstellung

Für unseren allerersten Firmenkunden eröffneten wir unsere Eröffnungsausstellung nur einen Monat nach dem offiziellen Start unserer Plattform.

August 2017
Launch unserer Plattform

Wir haben unsere Website und unser Team aufgebaut. Mit einem super Artikel in der Luzerner Zeitung haben wir unsere Plattform lanciert.